Urlaub in Dresden

Dresden Urlaub in Sachsen

Dresden Städtereisen, Ferienwohnungen, Ferienhäuser u. Hotels

Das sächsische Dresden ist in vielerlei Hinsicht eine der bedeutendsten Städte Deutschlands. Nicht umsonst hat die Stadt den Spitznamen „Elbflorenz“ bekommen. Einerseits verweist dieser Beiname auf die malerische Lage am Fluß Elbe und auf hohe Dichte an Kunstschätzen, andererseits auf die architektonischen und kulturellen Highlights, die man in Dresden findet.

Dresden ist eine abwechslungsreiche Stadt mit vielen Gesichtern. Auf der einen Seite ist Dresden sehr modernn, auf der anderen Seite ist die Stadt historisch stark geprägt. Ein weiterer Beiname ist die "Perle des Barock".

Hotels in Dresden
Hotel Dresden

Suchen Sie ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung für Ihren Urlaub in und um Dresden? Zum einfachen und schnellen Finden und Buchen von Städtereisen Unterkünfte wie Hotels, Pensionen, Zimmer, Apartments, Ferienwohnungen und Gasthäuser in Dresden:

Hotels & Unterkünfte in Dresden

Ferienwohnungen und Apartments in Dresden
Ferienwohnung Dresden

Zum einfachen und schnellen Finden und Buchen von schönen Ferienwohnungen, Studios, Ferienhäusern und Apartments in Dresden:

Ferienwohnungen in Dresden

Übernachten in Dresden

Zahlreiche Hotels befinden sich in der Innenstadt und im erweiterten Stadtgebiet von Dresden. Wer besonders malerisch wohnen möchte, der entscheidet sich für eine Unterkunft direkt an der Elbe oder mitten in der Innenstadt, umgeben von historischen Gebäuden. Weniger empfehlenswert zum Wohnen ist immer noch der Neumarkt – das Viertel hier wächst zwar stetig, allerdings könnte der Baulärm die Nachtruhe früh morgens schon jäh beenden.

In vielen liebevoll renovierten Jugendstilvillen, am Stadtrand kann man ein Apartment oder eine Ferienwohnung mieten. Von dort aus kann man dann bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto das Stadtzentrum entdecken, in seiner Ferienwohnung aber Ruhe und Entspannung genießen. Wer möchte, kann auch eine Ferienwohnung oder Apartment direkt im Zentrum buchen. Von einem einfachen Studio bis hin zum Luxusapartment reicht die Palette der Unterkünfte.

 

Sehenswertes in Dresden

Dresden verfügt über unzählige Sehenswürdigkeiten. Zu den bekanntesten Bauwerken gehören der Dresdner Zwinger, die Frauenkirche, die Semperoper und das Residenz-Schloss. Viele der historischen Gebäude sind Zeugen des Barockzeitalters. Und so und wurden sie im entsprechenden Stil erbaut.

Ein Besuch in Dresden ist immer auch ein Spaziergang auf den Wegen, die die Geschichte gepflastert hat. Zahlreiche Museen stellen Werke bedeutender Künstler aus, auch die Architektur mit der berühmten Frauenkirche, der Semperoper oder auch dem Hauptbahnhof lädt zum Staunen und Bewundern ein.

Reiseführer DresdenReiseführer Dresden

• Reiseführer Dresden

Das wunderschöne Opernhaus Semperoper wurde nach seinem Architekten Gottfried Semper benannt. Es ist ein halbrundes, prächtiges Gebäude des Barock, in dem einst Richard Wagner, Carl Maria von Weber, Richard Strass uvm. zu sehen waren.
Der Zwinger ist ein nicht weniger prunkvolles Baudenkmal, zudem mit einer barocken Gartenanlage und den kostbaren Kunstsammlungen der Stadt.
Die Frauenkirche ist für viele das prachtvollste Gebäude in Dresden, von innen wie von außen.

Außerdem gibt es noch viele Museen, Ausstellungen und historische Gebäude, bei dem das Herz der Kulturliebhaber höher schlägt.

Auch viele mediterran anmutende Gebäude finden Sie in der Stadt. Liebhaber des Schönen und der Künste werden nahezu zwangsläufig auch zu Liebhabern Dresdens.

Die Frauenkirche steht auf dem Neumarkt, wo Sie wunderbar flanieren können.

Der älteste Platz der Stadt ist der Altmarkt. Hier befinden sich zahlreiche Geschäfte und Einkaufsgalerien.

Nach Herzenslust shoppen können Sie in den kleinen Geschäften, den exklusiven Boutiquen und den vielseitigen Einkaufszentren der Stadt. Auf dem Besuch des Flohmarktes am Elbufer, der einer der größten von Deutschland ist, findet sich so manches Schnäppchen.

Ganz in der Nähe finden Sie auch die große, historische Markthalle, die heutzutage wieder genutzt wird.

Schauen Sie sich auch mal Pfunds Molkerei an, einen kunstvoll gestalteten Milchladen, der schönste der Welt, an der Bautzner Straße. Hier gibt es Käseverkostung und Meißner Weine zu kaufen.

Sie können auch eine Kutschfahrt durch die Altstadt unternehmen und sich so bequem einen Überblick über die schönsten Stellen der Stadt verschaffen.

Wenn Sie schon in der Stadt sind, schauen Sie sich doch mal den Alberthafen an, wo sich auch einige Restaurants befinden und verschiedene Bootstouren auf Ausflugsschiffen beginnen.

Entlang der Elbe und auf Höhe der Altstadt zieht sich 500 m lang die Brühlsche Terrasse, eine Promenade die auch als "Balkon Europas" bezeichnet wird.

 

Dresden ZentrumKann man auch ausgehen in Dresden?

In den vielen Restaurants, Cafés, Clubs, Biergärten und Discotheken kann man schöne Abende und Nächte verbringen.

Eine Städtereise nach Dresden lohnt sich auf jeden Fall, sei es zum Shoppen oder zum Sightseeing.

 

Urlaub im Grünen Dresden

Durch die Elbe, mit ihrem Naturraum und den zusätzlichen Wald- und Wiesenflächen, hat Dresden 63 Prozent Grünfläche und ist damit mit die grünste Stadt von Europa.

Bei einem Familienurlaub wird für die Kinder und für die Eltern jeder Tag ein neues Erlebnis. Kindertheater, Museen zum Anfassen oder der Riesenspielplatz mit tollen Spielgeräten sorgen dafür, daß keine Langeweile aufkommt. In den Elbauen kann man sich wunderbar entspannen, zum Beispiel eine Radtour unternehmen.

Zu den ganz besonderen Ausflügen gehören der Besuch des Dresdner Zoo und eine Fahrt auf der Elbe mit einem alten Schaufelraddampfer. Es gibt zahlreiche dieser alten Dampfschiffe hier auf der Elbe.

Im Dresdner Elbtal finden Sie Schloss Pillnitz mit Par, Palmen- und Kamelien-Gewächshaus.

Dresden SemperoperNoch imposanter allerdings sind die drei Elbschlösser, die Sie im Stadtteil Loschwitz vorfinden. Diese Albrechtsschlösser wurden alle von Albrecht von Preußen erbaut. Es handelt sich um das Schloss Albrechtsberg, das Lingnerschloss und das Schloss Eckberg.

Wenn Sie Dresden besuchen, sollten Sie nicht versäumen, in Loschwitz eine Fahrt mit der alten Standseilbahn und der Schwebebahn zu unternehmen. Letztere gilt als die älteste der Welt.

Lust auf Natur? Viele herrliche Gärten und Parks laden zum Spazierengehen und Entspannen ein. Der wohl schönste Park ist der Große Garten, der auch mehrere Freilichtbühnen hat, auf denen viele unterschiedliche Veranstaltungen dargeboten werden. Auf der Wiese mit Blick können Sie ein geruhsames Picknick mit Blick auf das wunderschöne Schloss machen, wenn Sie auf die Einkehr in eines der Restaurants verzichten wollen.

Im Vorort Wachwitz begeistert der Rhododendronpark zur Blütezeit mit einer farbenprächtigen Vorstellung der über 1000 Rhododendren.

 

Geschichte Dresdens

Auf historischen Wegen durch das Elbflorenz

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Dresden bereits zu Beginn des 13. Jahrhunderts, vor allem in der Weimarer Republik, in der Zeit des Nationalsozialismus und im Zweiten Weltkrieg spielte die Stadt aus verschiedener Hinsicht eine wichtige Rolle. Einerseits konnte sie sich zu einem wichtigen kulturellen Zentrum etablieren, Otto Dix, Max Pechstein und weitere Künstler waren dabei im frühen 20.

Jahrhundert von großer Bedeutung. In der NS-Zeit war die Stadt hingegen geprägt vom Antisemitismus, ganze 5.000 jüdische Bürger wurden deportiert. Gegen die Machenschaften des Regimes verbündeten sich verschiedene Künstler, schließlich waren auch ihre Werke vom neuen Kulturverständnis betroffen und auch ihre Kunst sollte eliminiert werden.

Große Teile der Stadt wurden ab 1944 zerstört. Nach dem Krieg und in der DDR-Zeit wurden jedoch viele der Bauwerk wieder aufgebaut, so unter anderem die berühmte Semperoper.

Ferienhäuser SachsenFerienhaus Sachsen

Ferienhäuser Sachsen

Hotels in SachsenHotel Sachsen

Hotels in Sachsen

Busreisen SachsenBusreisen nach Sachsen

Busreisen nach Sachsen

Reiseführer SachsenReiseführer Sachsen

Reiseführer Sachsen